Black Friday Weeks
Genusstipp Namibia – <br>Biltong, Broerewors & Millipap
Viamonda Reisejournal

Genusstipp Namibia –
Biltong, Broerewors & Millipap

Genusstipp Namibia – Biltong, Broerewors & Millipap

Ein Blick auf die namibische Speisekarte verrät: in diesem Land wird Fleisch gegessen und das gerne und viel! Neben traditionellen Fleischsorten wie Schwein, Rind und Lamm stehen hier auch gerne Strauß, Springbock, Kudu & Co. auf dem Speiseplan – ob nun getrocknet, gegrillt oder gekocht.

Deutsche Urlauber kommen sicherlich bei einer Reise durch das Land der unendlichen Weiten oft ins Schmunzeln: als einstige deutsche Kolonie sind heute noch deutsche Hausmannskost wie Schnitzel, Sauerkraut und Rouladen sowie typisch deutsches Brot wie Pumpernickel und Schwarzbrot fester Bestandteil des kulinarischen Angebots. Sogar die Kunst des Bierbrauens fand in Afrika großen gefallen, daher ist es nicht verwunderlich, dass wenn in Namibia Alkohol ausgeschenkt wird, es in den meisten Fällen Bier ist.

Doch nicht alles in Namibia ist typisch deutsch. Durch den Einfluss der ethnischen Völker hat sich eine traditionelle namibische Küche etabliert. Auch hier ist das Fleisch der Superstar – ob nun in Form von Broerewors oder Biltong und wird ergänzt durch Beilagen wie Millipap.

Broerewors ist eine würzige Bratwurst aus Rinder- und Hammelfleisch, welche gegrillt serviert wird. Es gibt sie in verschiedenen Größen, doch die Schneckenform ist immer gleich. Broerewors ist beim afrikanischen BBQ, dem Braai, nicht wegzudenken. Die namibische Bratwurst gibt es nahezu überall zu kaufen, ob nun roh zum Grillen oder fertig zum Verzehr.

Eine andere Spezialität ist Biltong, eine besondere Art von getrocknetem Rind-, Straußen- oder Wildfleisch. Die Buren brachten diese Spezialität im 17. Jahrhundert in das südliche Afrika. Der Begriff Biltong leitet sich aus der niederländischen Sprache ab und bedeutet „Streifen vom Hinterteil“. Heute ist Biltong ein beliebter Snack im gesamten südlichen Afrika, die fettarm und proteinreich ist. Es ist nahezu überall in Namibia zu kaufen, besonders gutes Biltong erhalten Sie bei Biltong & Bites in Windhoek.

Zu fast allen traditionell namibischen Spezialitäten wird Millipap serviert, ein fester Maisbrei. Die Maispflanze wurde von den Europäern in der Kolonialzeit im südlichen Afrika eingeführt und etablierte sich schnell zu der vorherrschenden Getreidesorte, da sie auch hier gut und einfach anzubauen war und schnell und lange satt machte. Millipap gibt es in den verschiedensten Variationen, sodass es zu allen Mahlzeiten serviert werden kann.

Basisrezept für Millipap, welches beliebig durch Gewürze, Gemüse, Früchte ergänzt werden kann

Zutaten für 2 Personen:

400 ml Wasser, etwas Butter, 80g Maismehl, 30g Zucker

Zubereitung:

Wasser mit ca. 1 EL Butter zum Kochen bringen, so viel Maismehl hinzugeben und rühren bis es eine dickflüssige Masse ergibt. Zudeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen, sodass die Masse noch etwas nachdicken kann.

Mit Milch, Zimt und Zucker ergibt das Gericht ein tolles Frühstück, kombiniert mit Spinat, Bohnen oder Chakalaka entsteht eine tolle Beilage für Hauptgerichte zum Mittag- oder Abendessen.

Wir wünschen guten Appetit!

Zum Beitrag passende Reisen entdecken

Reisen entdecken
Alle Beiträge